Der Kindergarten in Tobsdorf wurde inzwischen leider geschlossen. Die Tobsdorfer Kinder werden nun mit dem Schulbus nach Hetzeldorf in den dortigen Kindergarten gebracht. Auch Marianna arbeitet nun im Hetzeldorfer Kindergarten.

 

Hilfen für den Kindergarten in Tobsdorf

Der Kindergarten in Tobsdorf wird von der RUMÄNIENHILFE-RIED seit einigen Jahren regelmäßig unterstützt.
Im Moment werden in dem Kindergarten noch 12 Kindern betreut.


Links sehen Sie das Kindergartengebäude, und auf dem rechten Bild , Marianna, die Kindergartenleiterin.


Alle Materialien konnten in Rumänien
gekauft werden.
Im Spielzimmer des Kindergartens wurde von Helmut Hoppen und Friedhelm Huser ein neuer Teppichboden verlegt, die Steckdosen und Lichtschalter ersetzt, und die Lampen erneuert, was Sie auf nebenstehenden Bilder sehen können.



Steckdosen mit Kindersicherung



Lampe NEU


    Lampe ALT


Steckdosenmontage
Die Waschgelegenheit ist auch noch renovierungsbedürftig. Da es im Kindergarten jedoch kein fließendes Wasser gibt, wird in sich absehbarer Zeit in dieser Hinsicht nicht viel ändern.


 

Wie Sie dem Bild rechts entnehmen können, wurde der Kindergarten auch mit Spielwaren unterstützt, worüber sich die Kinder immer besonders gefreut haben. Da im Kindergarten auch kein Staubsauger vorhanden war, wurde in Hermannstadt (Sibiu) im METRO einer mit Dauerfilter gekauft und dem Kindergarten gespendet.
Der Kindergarten ist in der Trägerschaft der Gemeinde Hetzeldorf. Da die Gemeinden auch über keine Geldmittel verfügen, wird der Kindergarten, zumal in einem abgelegenen Ortsteil der Gemeinde, sehr vernachlässigt. Die Mitarbeiterinnen tun jedoch ihr Möglichstes, um den Kindern einen einigermaßen regelmäßigen und schönen Tagesablauf zu gewährleisten.

Wie Sie auf den Bildern unten sehen können, stammen auch die Sanitären Anlagen noch aus längst vergangenen Tagen.

 

s' Hüsli

Innenansicht

Wir danken an dieser Stelle auch im Namen aller Kinder und Mitarbeiter des Kindergartens in Tobsdorf allen, die uns bisher mit Spielsachen, Süßigkeiten und Bastelmaterial für diese Einrichtung unterstützt haben.

 

 jedes Kind muß sein eigenes WC-Papier mitbringen!!

Da wir bei unserer Frühjahrstour immer um die Osterzeit in Tobsdorf sind, erhalten die Kinder natürlich auch etwas vom "Osterhasen".
Links sind zwei fleißige "Meißenheimer Osterhasen" bei der Arbeit, und in der Mitte Ostern 2005

Auch im April und Oktober 2005 haben wir den Kindern, im Kindergarten in Tobsdorf, Süßigkeiten und Spielsachen gebracht.